18027-sta-annodazumal.jpg

Die aus konservativen Kreisen stammende Feldmusikgesellschaft Eintracht Schötz wurde im Jahre 1895 gegründet. Unser Bild stammt aus dem Jubiläumsjahr 1920. Es war nicht ganz einfach, 98 Jahre später, die Namen der Musikanten ausfindig zu machen, deshalb unsere Angaben mit einem kleinen Vorbehalt. Von links nach rechts: Iseli Christian, Garage; Ambühl Xaver, Ausserdorf; Fellmann Josef, Kanzlist; Wirz Otto, Schuhhandlung; Zemp Anton, Biffig; Bossart Kaspar, Unterdorf; Hunkeler Anton, Wellberg (Posaune); Roth Franz, Schneidermeister (Tambour); Meier Josef, Moos; Wirz Moritz, Lehrer; Bossart Josef, Unterdorf; Bossart Anton, Unterdorf; Meier Franz, Wissenhusen; Willimann Vinzenz, Mösli; Bossardt Konrad, Lehrer (Direktor); Kaufmann Robert, Alberswil; Graf Franz, Schlosserei; Bossart Kaspar, Grossrat’s; Burkart Johann, Unterwellberg (Fähnrich); Muff Jost, Oberdorf; Greber Jakob, Feld; Bättig Josef, Gläng (Pauke); Iseli Eduard, Kantonsstrasse; Huber Johann, Gläng. In Schötz gab es auch die ebenso bekannte liberale Musikgesellschaft Frohsinn, die 1889 gegründet wurde. Motiviert durch parteipolitisches Gedankengut standen sich die beiden stolzen Vereine während vieler Jahrzehnte in spannendem Konkurrenzkampf gegenüber. Seit 2006 sind sie nun eine beispielhafte Einheit, die als Brass Band Schötz das Dorfleben mit ihren hochstehenden Konzerten und kirchlichen und weltlichen Auftritten bereichert. – Das Bild wurde zur Verfügung gestellt von Mauriz Willimann, Schötz.