Nur nicht schimpfen. Schimpfen gehört zwar zum schweizerischen Nationalcharakter. Aber mit noch so viel Schimpfen bessern wir an unseren Zeiten auch nicht einen Deut. Wo Staatshäupter und Finanzgrössen versagen, da kann nur noch eine helfen: die Frau – die kaufende Frau! Trägt sie Geld dorthin, wo Waren verschleudert oder nur mit Maschinen hergestellte Waren verkauft werden, so werden immer mehr Männer arbeitslos und die Löhne werden herabgedrückt; dann werden die Zeiten ständig noch schlimmer. Bringt die Frau aber ihr Geld in die kleinen Handels- und Fachgeschäfte, wo fachkundig gearbeitetes, währschaft Gutes – die echte Eleganz – zu Hause ist, so greifen zwei Hände hilfreich ineinander; die Hand der Käufer und die Hand der Verkäufer, zu einem grossen, festen Bunde. Dem Bunde, der nötig ist, um unseren Arbeitslosen zu Brot, den Männern zu besserem Verdienst und allen mählich zum Wohlstand zu verhelfen. Haben wir Ihnen damit einen Wink gegeben, wo Sie sicher gut einkaufen werden auf die Geschenkzeit hin und auch später? Nun, wir sind sicher, dass Sie in den Willisauer Geschäften sorgfältig bedient werden. Ihre Inhaber halten Ihnen die offene Hand entgegen zum Gruss und zum gemeinsamen Aufbau an einer neuen, besseren Zeit. Öffnen auch Sie die Hand…