Die verhängnisvolle Schusswaffe. Drei Schulentlassene junge Burschen spielten in Reiden mit einem Revolver, mit dem sie auf Spatzen schossen. Sie liessen den Revolver liegen und begaben sich nach Hause. Als ihre jüngeren Brüder von der Schule heimkehrten, erinnerten sich sich des Revolvers. Der eine übergab ihn dem Kameraden zum Heimnehmen mit der Bemerkung, er sei nicht geladen. Dieser griff zu. Plötzlich knallte ein Schuss, und der Getroffene fiel um, mitten ins Herz getroffen. Er war augenblicklich tot. Der so verunglückte Walter Grütter ist 14 Jahre alt und besuchte die Bezirksschule in Zofingen. Seine Eltern waren vor zwei Monaten aus Baselland nach Reiden gezogen, um hier in der „Walke“ den Bahnwärterdienst zu übernehmen.

Werbeanzeigen