Gettnau (Korresp.) Letzten Sonntag abends nach 7 Uhr stürzte hier beim neuen Schulhause auf offener Strasse ein Velofahrer und blieb bewusstlos liegen. Er wurde in ein Haus gebracht und gepflegt, sowie ärztliche und geistliche Hilfe herbeigeholt. Zirka um 11 Uhr traf das Krankenauto ein und überbrachte den Schwerverletzten ins Kantonsspital. Wie man nachher vernimmt, ist der Verletzte ein Josef Felber von Zell, zirka 25 Jahre alt, und stand seit der Heimkehr der Truppen von der Grenzbesetzung im Schwarzwald, Willisauland, in Arbeit.

Herbstsamenmarkt in Willisau. (Eing.) Wir machen die Herren Landwirte nochmals darauf aufmerksam, dass der diesjährige Herbstsamenmarkt den 29. und 30. September im Gasthaus z. Schlüssel in Willisau abgehalten wird. Das Getreide kann man auch im Genossenschaftsmagazin reinigen lassen, da diesen Herbst zwei entsprechende Fruchtreinigungsmaschinen angeschafft worden sind, gut pflegeln muss es allerdings der Bauer selbst. Es wird dafür eine Gebühr bezogen von 80 Cts. bis Fr. 1.20, je nach Qualität der Ware. Die Nachlieferungen müssen aber sämtliche mit diesen Maschinen gereinigt werden, denn diese fielen in der Regel schlecht aus. Der Samenmarkt findet mit dieser Neuerung bessere Förderung. Die Programme werden nächster Tage verschickt. Der Marktaufseher.

Obst und Wassertrinken. Die Herbstzeit mit ihren Freuden ist wieder da und mit ihr die Sitte, dass man von dem Obstsegen, den man erhält, auch den Kindern etwas zugute kommen lässt. So sieht man denn häufig diese mit einem rotwangigen Apfel in der Hand die Strasse daher ziehen. Wir gönnen ihnen diesen von Herzen, aber auf eine Unsitte möchten wir hier aufmerksam machen, die unbewusst sehr gefährlich für die Kleinen werden, ja sogar ihren frühen Tod herbeiführen kann. Dies ist das Wassertrinken nach dem Genuss von Obst. Es kann davor nicht genug gewarnt werden. Es ist ja natürlich, dass der Obstgenuss etwelches Durstgefühl verursacht. Um nun diesem zu steuern, tun Eltern gut, ihren Kindern neben dem rotwangigen Apfel noch ein Stück Brot mitzugeben, damit sie dieses mit dem Obst verzerren, wodurch ihnen das Durstgefühl benommen wird. Machts!

DSC_9337

Werbeanzeigen