annodazumal
Dieses Bild aus dem Jahr 1938 zeigt die Familie Marti-Bättig auf ihrem Hof Wallburg in Ebersecken bei der Getreideernte. Auf dem Foto sind zehn der zwölf Kinder zu sehen. Die Mutter (Fünfte von rechts) heisst Maria Marti-Bättig, der Vater (Vierter von links) Sepp Marti-Bättig. Auf dem Bild ist ausserdem Nachbar Alois Lichtsteiner (mit Hut) als Ernte­helfer zu sehen. Die beiden Pferde hiessen «Fuchs» und «Choli». Von den abgebildeten Personen leben heute noch vier Schwestern, darunter die 93-jährige Rösi Lichtsteiner-Marti (Dritte von rechts), der das Bild gehört. Es wurde zur Verfügung gestellt von Beat Lichtsteiner, Ohmstal.

Werbeanzeigen